Termine & Fragen
Dr. med. dent. Michael Küper
Dr. Issa Malki
Dr. Ghassan Romhein
(025 01) 30 30
Dr. Dr. Christoph Homann
(025 01) 30 90
(025 01) 987 369
mail@zz-hiltrup.de
Öffnungszeiten
Montag - Donnerstag:
07:00 - 21:00 Uhr
Freitag:
07:00 - 18:00 Uhr


Bleaching im Zahnzentrum Hiltrup

Bleaching

Wer möchte nicht gerne weiße Zähne haben?

Strahlend weiße Zähne lassen einen Menschen sympathischer, attraktiver und jugendlicher erscheinen. Gelbe Zähne oder deutliche Zahnverfärbungen drücken vielen Patienten hingegen auf die Psyche. Die Zahnärzte können hier helfen und die Zähne auffrischen. Hervorgerufen werden Zahnverfärbungen durch verschiedenste Lebensmittel und Getränke wie Kaffee, Tee, Säfte oder auch den Genuß von Zigaretten. Trotz intensiver Zahnpflege dringen Pigmente in den Zahn ein und verfärben ihn dauerhaft. Bei Veränderungen der Zahnfarbe unterscheidet man zwischen Zahnverfärbung und Zahnbelag. Zahnverfärbungen lassen sich nicht durch die tägliche Zahnpflege entfernen und bleiben am Zahn. Lässt man sich die Zähne bleichen, werden sie kosmetisch aufgehellt. Schon in der Antike wünschten sich die Menschen weißere Zähne und probierten dabei die unterschiedlichsten Dinge aus. In der Regel misslang dieses Vorhaben jedoch und der behandelte Zahn wurde massiv geschädigt.

Heute ist man in der Zahnforschung so weit, dass man sich die Zähne aufhellen kann, ohne die Zähne zu beschädigen oder Nebenwirkungen beim Aufhellen der Zähne in Kauf nehmen zu müssen.

Es gibt verschiedene chemische und mechanische Methoden um die Zähne aufzuhellen. Die Inhaltstoffe beinhalten praktisch allesamt Wasserstoffperoxyd, das man auch beim Bleichen von Haaren einsetzt. Der Zahnarzt fertigt für den Patienten Schienen – genau passend für seine Zähne an – die der Patient zwischen einer und acht Stunden trägt. Das Wasserstoffperoxyd dringt langsam in den Zahn ein und schon nach weinigen Behandlungen erfolgt eine deutliche Aufhellung. Da der Patient die Schiene zu Hause trägt, nennt man diese Form auch „Home-Bleaching“.

Man kann die Zähne auch aufhellen, indem ein Präparat direkt auf den Zahn aufgetragen wird. Dies nennt man dann In-Office-Bleaching. Der Zahnarzt trägt das Mittel direkt auf die Zähne auf, schützt mit einem Gel das Zahnfleisch und bestrahlt die Zähne mit Licht. Nach nur 15 bis 30 Minuten wird das Gel wieder entfernt. Dieses Verfahren wird so oft wiederholt, bis der gewünschte Helligkeitsgrad erreicht ist.

Neben diesen medizinisch-kosmetischen Verfahren gibt es natürlich auch etliche Drogerie-Produkte zu kaufen, die eine lang anhaltende Aufhellung der Zähne versprechen. Wer jedoch eine wirkliche Wirkung erzielen möchte, der sollte sich unbedingt von seinem Zahnarzt beraten und die Behandlung auch von ihm durchführen lassen. Zwei Dinge müssen klar gestellt werden: Die Aufhellung hält nicht ewig, denn mit dem Verzehr von Speisen und Getränken oder dem Inhalieren von Tabak verfärben sich die Zähn im Laufe der Zeit erneut. Das Bleaching sollte nach einigen Jahren wiederholt werden – eine “Auffrischbehandlung”, um das Aufhellung beizubehalten. Darüber hinaus können die Zähne kurz nach der Behandlung empfindlich auf kalte, heisse, süße oder saure Speise reagieren. Nach einiger Zeit verschwinden diese Symptome dann wieder und die Zähen sind einfach wieder dass, was sie einfach nur sein sollen: Schön strahlen weiß!